Die Äniki-Taste und andere Missverständnisse - Hans Georg Kinzel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Die Äniki-Taste und andere Missverständnisse

Geschichten und Anekdoten > Computer



Die Äniki-Taste und andere Missverständnisse

Namen und Orte tun nichts zur Sache - nur der Vorfall als solcher ist interessant. Immerhin hat so gut wie jeder PCler irgendwann einmal mit einer Hotline zu tun. Und nicht immer trifft der User dann auf ein Gegenüber, das so antwortet, wie er es sich vorstellt. Mal sind die Auskünfte zu ausschweifend, mal setzen sie zu viel voraus - und manchmal sollen auch am Ende des heissen Drahtes Menschen sitzen, die einfach nicht mehr weiter wissen.

Für die Hotliner handelt es sich bei dem folgenden Anrufer um einen Super-Dau, den um "super" verstärkten "dümmsten anzunehmenden User".

Hotline: Service-Center, guten Tag.

DAU: Guten Tag, ich habe ein Problem mit meinem Computer.

Hotline: Welches Problem denn?


DAU: Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste.

Hotline: Welche Taste fehlt?


DAU: Die Äniki-Taste fehlt.

Hotline: Wofür brauchen Sie denn diese Taste?

DAU: Das Programm verlangt diese Taste.

Hotline: Was ist das für ein Programm?

DAU: Das weiß ich nicht. Aber es verlangt, dass ich diese Taste drücke.

Hotline: Hmm, sagen Sie mal, was steht denn gerade auf Ihrem Bildschirm?

DAU: Nur ein ganz kleines Blumenväschen. Meinen Sie, daran könnte es liegen?

Hotline: Nein, ich meine ... Lesen Sie doch mal vor, was auf Ihrem Monitor steht.

DAU: Ii bee em.

Hotline: Nein, ich wollte wissen, was auf Ihrem Schirm steht.

DAU: Moment, der hängt an der Garderobe.

Hotline: Halt! Nein, so warten Sie doch ...

DAU: So, jetzt hab ich ihn aufgespannt und nachgesehen. Da steht aber nichts drauf.

Hotline: Bitte, schauen Sie doch mal auf Ihren Bildschirm und lesen Sie mal genau vor, was da geschrieben steht.

DAU: Ach, so meinen Sie das. Entschuldigung. Da steht: Plies press Äniki to kontinju.

Hotline: Das heisst: Please press any key to continue. Der Computer meldet sich also in Englisch.

DAU: Meiner nicht. Wenn der was sagt, dann piept er nur.

Hotline: Drücken Sie mal auf die Enter-Taste.


DAU: Jetzt geht's. Das könnten die aber auch gleich draufschreiben. Na gut. Wie kann ich jetzt dieses Programm beenden, damit ich wieder arbeiten kann?

Hotline: Dann müssen Sie erst mal rausgehen.

DAU: Gut, Moment.

Hotline: Halt, nein! Hören Sie? Bleiben Sie doch am Telefon ...

DAU: So, da bin ich wieder. Ich hab Sie aber im Flur kaum verstehen können.

Hotline: Sie sollten ja auch nicht in den Flur gehen. Ich wollte nur, dass Sie das Fenster schliessen.

DAU: Warum sagen Sie das nicht gleich? Augenblick ...

Hotline: Hallo, hören Sie?


DAU: So, das Fenster ist zu. Soll ich die Tür auch schliessen?

Hotline: Nein, das nicht. Wirklich nicht. Eigentlich sollten Sie nur das Programmfenster schliessen. Aber ich glaube es ist besser, wenn Sie gleich den Stecker aus der Dose ziehen.

DAU: Naja, wenn Sie meinen ...

Hotline: Halt, das war doch nur ein Scherz.

DAU: Also, jetzt hab ich den Stecker rausgezogen. Hallo? Haaalllooo! Sind Sie noch dran? Komisch. Jetzt ist die Leitung tot. Ob die einfach aufgelegt haben? Na, die in der Hotline scheinen aber auch nicht die grosse Ahnung zu haben.

(Quelle: unbekannt, wahrscheinlich FAZ oder ZEIT)

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü